Alle Beiträge von Florian Engers

Frühlingsgedicht

Frühlingsgedicht

Eva Suda (c)2009

Mit einem Gedicht möchte ich daran erinnern, dass uns die Natur mit dem Frühling Jahr um Jahr zeigt, wie ein Neubeginn möglich ist. Scheinbar sorglos wächst alles wieder neu, wie einst zuvor. Edel, perfekt und genauso vergägnlich. Ein Beispiel an dem wir uns orientieren können?

FRÜHLING IST HOFFNUNG

Frühling – ist Hoffnung und Neubeginn,
für unsere Seele ein Gewinn.
Frühling – es ist wie Zauberei,
die dunklen Tage sind vorbei.
Frühling – bringt Sehnsucht mit
und vielleicht auch Liebesglück.
Frühling – lockt uns in den Garten,
wo schöne Stunden auf uns warten.
Frühling – wir sollten darum dankbar werden,
für diese schöne Zeit auf Erden!

Haushalt der Gemeinde 2022

Gemeindehaushalt 2022

Der Gemeindehaushalt 2022 ist in der Woche vom 18.04. – 24.04.22 zu den gewohnten Öffnungszeiten des Gemeindebüros einzusehen.

Dienstag 09 – 12 Uhr

Donnerstag 13 – 16 Uhr

Friedensgebet der Ökumene 2022

Friedensgebet

Gütiger Gott, wir sehnen uns danach,
miteinander in Frieden zu leben.

Wenn Egoismus und Ungerechtigkeit
überhand nehmen,
wenn Gewalt zwischen Menschen ausbricht,
wenn Versöhnung nicht möglich erscheint,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Unterschiede in Sprache,
Kultur oder Glauben uns vergessen lassen,
dass wir deine Geschöpfe sind und
dass du uns die Schöpfung als gemeinsame
Heimat anvertraut hast,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Wenn Menschen gegen Menschen
ausgespielt werden,
wenn Macht ausgenutzt wird,
um andere auszubeuten,
wenn Tatsachen verdreht werden,
um andere zu täuschen, bist du es,
der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.

Lehre uns, gerecht und fürsorglich
miteinander umzugehen und der
Korruption zu widerstehen.

Schenke uns mutige Frauen und Männer,
die die Wunden heilen, die Hass und Gewalt
an Leib und Seele hinterlassen.

Lass uns die richtigen Worte, Gesten und
Mittel finden, um den Frieden zu fördern.

In welcher Sprache wir dich auch als
„Fürst des Friedens“ bekennen,
lass unsere Stimmen laut vernehmbar sein
gegen Gewalt und gegen Unrecht.

Amen

Anm. d. Redaktion: Friedensgebet der Ökumene 2022,

Quelle: https://www.oekumenisches-friedensgebet.de/

Kirchenjahr plugin

Unser Kirchenjahr…

Nächster Feiertag
29. September 2022
Michaelistag
AT-Le­sung:
E­pis­tel:
Pre­digt­text:
E­van­ge­li­um:
Woc­hen­lied:
Gott, aller Schöpfung heilger Herr (EG 142) oder Großer Gott, wir loben dich (EG 331)
Woc­hen­spruch:
Der Engel des HERRN lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus. (Ps 34,8)
Nächster hoher Feiertag
2. Oktober 2022
Erntedank

So. 09.01. 22 Gottesdienst

Gottesdienste 09.01.22

in Merzhausen

10:30 Uhr Kindergottesdienst mit Kerstin Hoffmann

10:30 Uhr Gottesdienst mit Lektorin Rosemarie Fischer Gudszus aus Arnoldshain zum Thema Jesaja 42, 1-9

1 Siehe, das ist mein Knecht, den ich halte, und mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen.

2 Er wird nicht schreien noch rufen, und seine Stimme wird man nicht hören auf den Gassen.

3 Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen. In Treue trägt er das Recht hinaus.

4 Er selbst wird nicht verlöschen und nicht zerbrechen, bis er auf Erden das Recht aufrichte; und die Inseln warten auf seine Weisung.

5 So spricht Gott, der HERR, der die Himmel schafft und ausbreitet, der die Erde macht und ihr Gewächs, der dem Volk auf ihr den Atem gibt und Lebensodem denen, die auf ihr gehen:

6 Ich, der HERR, habe dich gerufen in Gerechtigkeit und halte dich bei der Hand. Ich habe dich geschaffen und bestimmt zum Bund für das Volk, zum Licht der Heiden,

7 dass du die Augen der Blinden öffnen sollst und die Gefangenen aus dem Gefängnis führen und, die da sitzen in der Finsternis, aus dem Kerker.

8 Ich, der HERR, das ist mein Name, ich will meine Ehre keinem andern geben noch meinen Ruhm den Götzen.

9 Siehe, was ich früher verkündigt habe, ist gekommen. So verkündige ich auch Neues; ehe denn es sprosst, lasse ich’s euch hören.

Gottesdienstregel an Weihnachten

Für den Besuch der Heiligabend– und Weihnachtsgottesdienste in Merzhausen und Niederlauken gilt die 3G-Regel.

Zutritt haben nur Geimpfte/Genesene oder Personen mit einem zertifizierten Schnelltest, der  nicht älter als 24 Stunden ist. Ein entsprechender Nachweis ist am Eingang vorzuzeigen.

Wegen der einzuhaltenden Abstände ist die Anzahl der Plätze in den Kirchen begrenzt. Deshalb wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Es gilt die Abstandspflicht von 1,5m und die Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes. Gesang ist nur mit Maske erlaubt.

Für die Gottesdienste in Merzhausen können sich die Besucher im Pfarrbüro unter der Rufnummer 06081- 66467 anmelden.

Für den Gottesdienstes in Niederlauken bitte bei Lothar Rühl Tel. 06083-1614 anmelden. Anmeldeschluss 23.Dez. 16Uhr.

Posaunenchor Weihnachtstour 2021

Video auch in Youtube verfügbar

Im Hessenpark am 05.12.21, 16h (Bilder antippen zum vergrößern)

Weitere Tourdaten*:

12.12., So._17h Adventsblasen Kirche Merzhausen (Open Air)

12.12., So._18:30h Adventsblasen (Open Air)

18.12., Sa._16h Andacht Neuweilnau

18.12. Sa._ca 18h Musik im Altersheim Bahnhofstr. Usingen

24.12. Fr._16:30h Weihnachtsblasen Kirche Merzhausen (Open Air)

31.12. Fr._18h Silvestergottesdienst Merzhausen (evtl. Open Air)

 

* !!! Alle Termine können sich kurzfristig ändern !!!

Abschiedsgottesdienst Pfarrer Hessel

 
Pfarrer Hessel feierlich verabschiedet!
Am 28.11.2021 wurde Pfarrer Hessel in einem festlichen Gottesdienst in der Rauschpennhalle verabschiedet. KV Vorsitzender Erhard Reuter konnte neben der Gemeinde auch zahlreiche Gäste aus Nachbargemeinden begrüßen, darunter Pfarrer, Bürgermeister sowie auch Vereins- und Ortsvorstände. Probst Oliver Albrecht, Dekan Michael Tönges-Braungart, Pfarrerin Kerstin Steinmetz und Wolfgang Vaupel, dieden Gottesdienst gestalteten „entpflichteten“ Pfarrer Thomas Hessel vom Pfarrdienst und gaben ihm Segenswünsche mit auf den Weg.
Musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet von der Schola und dem Posaunenchor. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch zahlreiche Grußworte und Segenswünsche. Für den Ruhestand gab Probst Oliver Albrecht Pfarrer Hessel die Aufgabe sich unverzüglich an die Arbeit zu machen und eine neue Kirche aufzubauen. Dies sei allerdings etwas leichter als der Pfarrdienst in der Gemeinde Merzhausen/Lauken. Wohlwissend, dass Pfarrer Hessels großes Hobby die Modelleisenbahn ist, handelte es sich bei dem Geschenk um eine Dorfkirche im Maßstab 1:87.
Leider war wegen Corona eine persönliche Verabschiedung mit
Händedruck oder Umarmung nicht möglich. Stattdessen haben viele Gäste ihre persönlichen Grüße und Segenswünsche auf die Rückseite des Programmzettels geschrieben und Pfarrer Hessel mit auf den Weg gegeben.

Fotos: Hansjörg Göttl